Politik

 

Altersvorsorge 

Die aktuelle und zukünftige ungünstige Entwicklung zwischen Zahlenden und Rentenbezüger aufgrund der demographischen Entwicklung ist uns allen bekannt. Sowohl eine Sanierung der 1. Säule (AHV), als auch der 2. Säule (BVG) ist unumgänglich. Dabei gilt es sowohl die Last zu reduzieren, als auch die Einnahmen zu erhöhen, indem das AHV-Rentenalter flexibler gestaltet und für beide Geschlechter erhöht wird und bereits ab 20 Jahren BVG-Beiträge einbezahlt werden. Zusätzlich sind weitere Einnahmequellen, wie z.Bsp. eine Erhöhung der Mehrwertsteuer erforderlich. In diesem Zusammenhang gilt es jedoch immer auch schwächer Gestellte zu berücksichtigen.  

 

Gesundheitssystem 

Die Schweiz hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt, welches wir uns (noch) als reiches Land leisten können. Bereits heute sind die Gesundheitskosten jedoch für viele Familien und Alleinerziehende eine zu hohe Belastung. Damit die Kosten nicht noch weiter steigen, braucht es einerseits eine Anpassung des Tarifsystems, die Möglichkeit für Patienten mehr Eigenverantwortung übernehmen zu können und einen gezielteren Einsatz der Spezialmedizin. 

 

Umweltschutz 

Bei uns Wasserbauern sind die ökologischen Aspekte integraler Bestandteil jeder Lösungsfindung, wofür v.a. das revidierte Gewässerschutzgesetz eine klare Vorgabe festlegt. Der Umweltschutz hat generell mit Recht eine grössere Bedeutung in der Gesellschaft und Politik erhalten, wobei es nach wie vor an der effektiven Umsetzung mangelt. Ein tragfähiger Ansatz bildet hierfür u.a. die Energiestrategie 2050, welche vom Volk mit grosser Mehrheit angenommen wurde. Es gilt diese nun umzusetzen, selbstverständlich mit Augenmass, jedoch auch deutlich konsequenter als bisher. 

 

Wirtschaft 

Grundlage unseres Wohlstandes ist ein ausgeglichenes Mass zwischen wirtschafts- und gesellschaftsfreundlichem Handeln. Nur so kann Wohlstand auch nachhaltig sein. Es ist deshalb wichtig, dass wir bei der Lösungsfindung immer beide Aspekte einfliessen lassen.

Zentral hierbei ist auch, dass eine lokale, qualitativ hochwertige Wertschöpfung immer nachhaltiger (wirtschaftlicher, ökologischer und soziökonomischer) und damit wertvoller ist als ein Billigprodukt von Anbietern die unbekannt sind.  

Unternehmer, insbesondere von KMUs sind sich der Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt bewusst, denn nur so kann ein Unternehmen langfristig bestehen. Hierfür muss jedoch zwingend der nötige Spielraum mit möglichst wenig Regulierung und Bürokratie vorhanden sein.

 

Meine Smartspider

(basierend auf Fragen Kantonsratswahlen 2020)